Nutzer & Träger

Baudirektion Kanton Zürich

Kompetenzzentrum für Land- und Ernährungswirtschaft Strickhof

Der Strickhof ist das praxisorientierte Kompetenzzentrum für landwirtschaftliche Aus- und Weiterbildung sowie Dienstleistungen und Information. Er ist die auf Unternehmertum ausgerichtete Berufsfachschule des Kantons Zürich für die miteinander vernetzten Bereiche Landwirtschaft, Ernährung, Natur und Gesundheit.

Der Strickhof unterstützt die Landwirtschaft mit seinem Wissen und sucht mit ihr nach Lösungen in den Bereichen Feldbau und Agrarökologie, Nutztiere und Spezialkulturen. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, bietet er eine breite Palette an Weiterbildungsveranstaltungen und Erfahrungsgruppen an. Mit seinen Dienstleistungen und Publikationen unterstützt er die Landwirtschaft in ihrer praktischen Tätigkeit.

Der Ausbildungsbetrieb des Strickhofs ist, wie der Name schon sagt, auf die Ausbildung von jungen Landwirtinnen und Landwirten ausgerichtet. Der Betrieb ist Anschauungsobjekt für alle Klassen des Strickhofs und für andere interessierte Kreise und Personen.

http://www.strickhof.ch/

ETH Zürich

Institut für Agrarwissenschaften

Das Institut für Agrarwissenschaften (IAS) ist die Plattform für Forschung und Lehre in den Agrarwissenschaften der ETH Zürich. Die Aufgaben der landwirtschaftlichen Forschung heute und in der Zukunft können nicht mehr disziplinär aus landwirtschaftlicher oder rein naturwissenschaftlicher Sicht gelöst werden. Landwirtschaftliche Produktionssysteme zeichnen sich durch eine starke Koppelung und durch hohe Komplexität aus. Die Ansprüche der Gesellschaft an die Qualität der Nahrungsmittel und an die Schonung der natürlichen Ressourcen werfen eine Fülle neuer und sehr komplexer Fragen auf, die nur interdisziplinär zu beantworten sind.

Zur Lösung dieser Aufgaben werden fachlich ausgezeichnet ausgebildete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler benötigt, die ein umfassendes Verständnis für die enorm vielfältigen Beziehungen in den verschiedenen Produktionssystemen mitbringen. Die geforderte interdisziplinäre Zusammenarbeit baut auf einem grundlegenden, disziplinären Fachwissen der an der Lösung beteiligten Forschenden auf. Aus dem engen Kontakt der modernen Grundlagenforschung in der Pflanzenbiologie und den Umweltwissenschaften mit der anwendungsorientierten Forschung an Nutzpflanzen und Nutztieren eröffnen sich innovative Lösungen und vielseitige Möglichkeiten zur Umsetzung von Forschungsergebnissen in die Praxis.

http://www.ias.ethz.ch/

Universität Zürich

Vetsuisse-Fakultät Zürich

Die Vetsuisse-Fakultät gehört europaweit zu den besten veterinärmedizinischen universitären Zentren. Sie betreibt eine hochkarätige Forschung und bietet eine veterinärmedizinische Grund- und Spitzenversorgung für die Schweiz. Sie vermittelt Studierenden die wissenschaftlichen Grundlagen für das Verständnis veterinärmedizinischer Zusammenhänge und bieten eine hochstehende Fachtierarztausbildung in neunzehn verschiedenen Spezialdisziplinen.

Veterinärmedizinische Forschung dient nicht nur der Erforschung von Tierkrankheiten. Auch der gesundheitliche Schutz des Menschen und der Umwelt vor tierischen Krankheitserregern und die biomedizinische Grundlagenforschung im Hinblick auf wichtige Krankheiten bei Tier und Mensch sind wichtige Anliegen der Veterinärmedizin. Die in der Forschung gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse fliessen in die Praxis ein. Die Vetsuisse-Fakultät Zürich fördert so die Tiergesundheit, verbessert die Prävention, die Diagnose und die Behandlung und verhindert so, dass sich Krankheiten auf Mensch und Tier ausbreiten. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Gesundheit.

http://www.vet.uzh.ch