Direktzahlungsbeiträge

Offenhaltungsbeitrag

Verhinderung von Waldeinwuchs und Verbuschung, Bergweiher Horgen

Der Offenhaltungsbeitrag wird pro Hektare ausgerichtet und ist nach Zone abgestuft, um die Bewirtschaftungsnachteile in den höheren Zonen angemessen zu berücksichtigen (z.B. klimatisch bedingte kürzere Vegetationszeit, Verkehrslage und Erschliessung oder Oberflächen-gestaltung).

In der Talzone wird kein Offenhaltungsbeitrag bezahlt. Ebenfalls von diesen Beiträgen ausgeschlossen sind Flächen von Hecken, Feld- und Ufergehölzen.

Die Flächen müssen so genutzt werden, dass es zu keinem Waldeinwuchs kommt.