Direktzahlungsbeiträge

Beitrag für emissionsmindernde Ausbringverfahren

Gülleausbringung mit Schleppschlauch

Der Beitrag für die emissionsmindernde Ausbringung von flüssigen Hof- und Recyclingdüngern wird pro Hektare und Gabe ausgerichtet (längstens bis 2019).

Als emissionsmindernde Ausbringverfahren gelten:

  • Schleppschlauch
  • Schleppschuh
  • Gülledrill
  • tiefe Gülleinjektion

 

Pro Fläche berechtigen maximal vier Güllegaben pro Jahr zu Beiträgen.

Berücksichtigt wird dabei der Zeitraum vom 1. September des Vorjahres bis zum 31. August des Beitragsjahres; ausgeschlossen sind Güllegaben im Zeitraum vom 15. November bis zum 15. Februar = keine Beiträge.

Pro Hektare und Gabe mit emissionsmindernden Ausbringverfahren ausgebrachte flüssige Hof- und Recyclingdünger werden 3 kg verfügbarer Stickstoff in der Suisse-Bilanz angerechnet.

 


⇒Ressourceneffizienzbeiträge (national) und Ressourcenprogramme (kantonal) laufen bis 2017 parallel. Es gibt keine Doppelzahlungen.