Boden- & Pachtrecht

Die im Bundesgesetz über das bäuerliche Bodenrecht (BGGB) vorgesehenen Massnahmen betreffen landwirtschaftliche Grundstücke (Grundstücke, die für die landwirtschaftliche oder gartenbauliche Nutzung geeignet sind) und landwirtschaftliche Gewerbe (Gesamtheiten von landwirtschaftlichen Grundstücken, Bauten und Anlagen, die als Grundlage der landwirtschaftlichen Produktion dienen). Sein Geltungsbereich bestimmt sich nach der Zonenordnung des Bundesgesetzes über die Raumplanung.

Das Bundesgesetz über die landwirtschaftliche Pacht (LPG) regelt den landwirtschaftlichen Pachtvertrag. Durch diesen verpflichtet sich der Verpächter, dem Pächter gegen Bezahlung eines Pachtzinses ein Gewerbe oder ein Grundstück zur landwirtschaftlichen Nutzung zu überlassen.

Das Bundesgesetz über die landwirtschaftliche Pacht will die Position der Pächter von landwirtschaftlich genutzten Grundstücken oder Gewerben stärken und trägt den speziellen Bedürfnissen einer nachhaltigen, landwirtschaftlichen Nutzung Rechnung.

Die Kantone sind zuständig für den korrekten Vollzug des BGBB und des LPG und bezeichnen die für die Anwendung dieses Gesetzes zuständigen Behörden sowie die Aufsichtsbehörde und die Beschwerdeinstanz.

Boden- und Pachtrecht

Zuständigkeitsbereiche Bodenrecht

Zuständigkeitsbereiche
unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Blaues Gebiet:
François Bouquet,
Telefon: 043 259 27 39 
Barbara Portmann, Telefon: 043 259 27 08

Grünes Gebiet:
Meinrad Fischer
, Telefon: 043 259 27 32

Gelbes Gebiet:
Fortunat Blass
, Telefon: 043 259 27 11