Bodenschutz und Altlasten

Wegweiser Altlasten und Boden

Wie beim Bauen mit chemischen Belastungen im Erdreich umzugehen ist, zeigt der gemeinsame Internet-Wegweiser der FaBo und der Sektion Altlasten des AWEL auf. Wichtige Hilfsmittel dabei sind der Kataster der belasteten Standorte (KbS) und der Prüfperimeter für Bodenverschiebungen (PBV).

Im folgenden Schema der FaBo-Aufgaben ist der Bereich, in dem es Berührungspunkte zur Altlastenbewirtschaftung gibt, farbig hervorgehoben.

Um Unklarheiten betreffend Zuständigkeiten zu vermeiden, sind in der Tabelle die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Die Verfahren sind aufeinander abgestimmt und die Schnittstellen bereinigt.

Schema der FaBo-Aufgaben. Hervorgehoben sind die Berührungspunkte mit der Altlastenbewirtschaftung, welche aber nur einen kleinen Teil ausmachen.

Materialbewirtschaftung auf Baustellen

 Altlastenbewirtschaftung
www.altlasten.zh.ch
Verschiebung belasteter Böden   
Verfahrenkantonale Bewilligung (prioritär)
(Sektion Altlasten, Baudirektion)
kommunale Bewilligung
(Organisation: Fachstelle Bodenschutz, Baudirektion)
GesetzesgrundlageAltlastenverordnung (AltlV)Verordnung über Belastungen des Bodens (VBBo)
Herkunft der BelastungAbfälle (Betriebe, Deponien, Unfälle), räumlich begrenztHilfsstoffe, diffuse Einträge aus der Luft
Ausdehnung der Belastungv. a. im Untergrund,
ca. 1/5 der belasteten Böden
v. a. im Oberboden,
Mehrheit der belasteten Böden
Stärke der Belastunggrösser als Grenzwert nach VVEA, Anhang 3grösser als Richtwert nach Bundeswegleitung Bodenaushub
EntscheidungsgrundlagenAltlastenverdachtsflächen-Kataster, Kataster der belasteten StandortePrüfperimeter für Boden­verschiebungen, eigene Kenntnis von Belastungshinweisen