Bauen auf chemisch belasteten Böden - Bodenverschiebungen

Zurück zur Übersicht

Rundbrief vom 17. März 2009

Im Frühjahr 2007 hat das Benchmarking-Team des Statistischen Amtes des Kantons Zürich in unserem Auftrag eine Befragung bei den Fachpersonen für Bodenverschiebungen zum Thema „Lenkung von belastetem Bodenaushub“ durchgeführt.
Auf diese Weise konnten wir uns über Ihre Erfahrungen mit dem Verfahren, den Bauleuten, den Bauämtern und unserer Fachstelle ins Bild setzen. In den zahlreichen Antworten – die Rücklaufquote betrug knapp 50 % – wurde die Möglichkeit, Kommentare und Verbesserungsvorschläge anzubringen, intensiv genutzt. Wir haben inzwischen einige Wünsche umgesetzt, worüber wir Sie in diesem E-Mail informieren möchten.

Dem Wunsch nach besserer Information durch die FaBo kommen wir mit einer Erweiterung unserer Internetseite durch ein spezielles Portal für Fachpersonen entgegen (www.boden.zh.ch/fp). Hier wird das ganze Bodenverschiebungsverfahren Schritt für Schritt erklärt, und wo nötig finden sich Links auf nützliche Dokumente wie Rechtsgrundlagen, Richtlinien, Formulare usw. In einem speziellen Kapitel sind häufig gestellte Fragen (FAQ) mit den entsprechenden Antworten aufgelistet.
Wir werden uns auch periodisch mit einem Newsletter, in dem wir eine Neuerung oder eine aktuelle oder besonders häufig gestellte Frage behandeln, bei Ihnen in Erinnerung rufen. Der Inhalt des Schreibens wird gleichzeitig auf der Startseite des neuen Internetportals für Fachpersonen aufgeschaltet. Wir hoffen, dass diese Neuerungen für Sie nützlich sind und nehmen Anregungen und Verbesserungsvorschläge gerne entgegen. Natürlich werden wir Sie wie bisher weiterhin auch telefonisch beraten.

Für dieses Jahr planen wir die Durchführung eines Feldtages. An diesem Anlass, der vermutlich nach den Sommerferien stattfinden wird, sollen in erster Linie Fragen rund um die Beprobung behandelt werden, doch wird die Gelegenheit zu einem erweiterten Erfahrungsaustausch nicht fehlen. Wir werden Sie rechtzeitig darüber informieren.

In den Antworten zur Umfrage wurde der ungenügende Informationsstand der Architekten bemängelt. Mit einem Artikel zum Umgang mit belastetem Bodenmaterial im TEC21 (Ausgabe 9/2007), dem offiziellen Publikationsorgan des SIA, haben wir versucht, bestehende Wissenslücken zu füllen.

Den kommunalen Bauämtern haben wir kürzlich ein Merkblatt zugestellt, in dem das Bodenverschiebungsverfahren mit Blick auf die Aufgaben der Bewilligungsbehörden kurz zusammengefasst ist. Damit hoffen wir auch hier Wissen, das infolge personeller Wechsel oder mangelnder Erfahrung verloren gegangen ist, wieder aufzufrischen.

Wir möchten uns bei allen, die sich die Zeit genommen haben, an unserer Umfrage teilzunehmen, bedanken. Mit Ihren Wünschen und Ihrer Kritik helfen Sie uns, Verbesserungen vorzunehmen. Wir laden Sie ein, einen Blick ins neue Portal für Fachpersonen für Bodenverschiebungen zu werfen.

François Schnider, Fachstelle Bodenschutz

Zurück zur Übersicht