Artwert

Frühlingsscheckenfalter (Bild: Andreas Baumann)

Der Artwert bildet zusammen mit weiteren Kriterien, wie z.B. der Aufwand und die Erfolgsaussichten, die Grundlage für die Prioritätensetzung der kantonalen Artenschutzmassnahmen. Er wird in einer Zahl dargestellt, dessen Wert Auskunft über die naturschützerische Bedeutung einer Tier- oder Pflanzenart im Kanton Zürich gibt. Der Artwert ist eine Kombination aus dem Gefährdungsgrad der Art, ihrem weltweiten Verbreitungsgebiet und dem Vorkommen im Kanton Zürich verglichen am Gesamtbestand der Schweiz. Je höher der Artwert ist, umso grösser ist die Verantwortung des Kantons Zürich für die Erhaltung und Förderung der Art. Hohe Artwerte erreichen z.B. die Helm-Azurjungfer (Coenagrion mercuriale, Artwert 16) und der kleine Rohrkolben (Typha minima, Artwert 11).