Arteninventare

In verschiedenen floristischen und faunistischen Fachinventaren wurden in den letzten Jahrzehnten umfangreiche Daten über das Vorkommen von Tier- und Pflanzenarten im Kanton Zürich zusammengetragen. Diese Inventare stellen eine wichtige fachliche Grundlage für die kantonale Naturschutzarbeit dar.

Die Inventare bestehen in der Regel aus Plänen mit Landschaftsraumeinteilungen oder bestimmten flächigen oder punktuellen Untersuchungsobjekten sowie dazugehörigen Artenlisten.

Die meisten dieser Fachinventare sind in umfangreichen Inventarisierungsprojekten in den 80er und 90er Jahren erstellt worden. Periodische flächendeckende Inventar-Nachführungen finden in der Regel nicht statt. In verschiedenen Projekten werden die Artvorkommen aber stichprobenweise überprüft oder für unterschiedliche Einzelvorhaben gebietsweise aktualisiert.

Um möglichst alle aktuell erhobenen Daten über das Vorkommen von Tier- und Pflanzenarten im Kanton projektübergreifend und langfristig nutzbar machen zu können, arbeitet die Fachstelle zudem eng mit den nationalen Datenzentren (CSCF/ZDSF) zusammen, hat für ihre Projektaufträge verbindliche Erfassungsvorgaben verfasst und spezielle EDV Werkzeuge entwickelt.

Die analogen Dokumente der Inventare können nach Vereinbarung mit dem FNS-Sekretariat in der Naturschutzdokumentation eingesehen und auf eigene Kosten kopiert werden. Eine Ausleihe ist nicht möglich.

Elektronische (GIS-)Daten stehen zu verschiedenen Inventaren auch online zu Verfügung. Eine Übersicht bietet die Seite Geodaten.

Ornithologische Inventare

  • Ornithologisches Inventar 1975 - 1984, ZVS (W. Müller, H. Schiess, P. Roth, A. Weber) jährlich ergänzt
    Analoge Dokumente: Objektblätter und Karten 1:25'000
  • Ornithologisches Inventar 1986 - 1988, ZVS (M. Weggler)
    Analoge Dokumente: Objektblatt pro Landschaftsraum, Karten 1:25'000 und Bericht 1990
  • Ornithologischer Zehnjahresvergleich 1975 - 1985, ZVS
    Analoge Dokumente: Objektblätter
  • Ornithologisches Obstgarteninventar 1977, ZVS (W. Müller)
    Analoge Dokumente: Objektblätter, Karten 1:25'000 und Bericht 1987, publ. 1988
  • Ornithologisches Inventar der Stadt Zürich 1984 - 1985, ZVS
    Analoge Dokumente: Objektblätter und Bericht 1986
  • Inventar der Ornithologisch bedeutenden Waldflächen 1978 - 1979 ZVS (H:Schiess, W. Müller, A. Weber)
    Analoge Dokumente: Karten 1:25'000 und Bericht 1981, Überarbeitung 1988
  • Avimonitoring 1993 - 2002 ZVS (ORNIPLAN) 1:5'000
  • Mittelspechtkartierung 2002 (J. Bühlmann)
  • Vogelbeobachtungen der Erfolgskontrolle Vernetzungsprojekt Stallikon
    2005 - 2006
    (Zuber, Walter)
  • ORNIPLAN - Beobachtungsdaten jährlich aktualisiert, ZVS (ORNIPLAN) aus verschiedenen Quellen inkl. Daten Avimonitoring 2005 bis 2015

Fachinventare Amphibien

  • Amphibieninventar 1967 - 1969 (A. Escher)
    Analoge Dokumente: Objektblätter, Karten 1:25'000 und Bericht 1970
  • Amphibieninventar Überarbeitung1977 - 1981 (K. Meisterhans, C. Meier)
    Analoge Dokumente: Objektblätter und Bericht 1984
  • Amphibieninventar Überarbeitung 1993 (H. Cigler) Maschwanden, Obfelden, Ottenbach
    Analoge Dokumente: Objektblätter und Karten 1:5'000 / 1:25'000
  • Amphibieninventar 1994 BAFU/Karch
  • Bundesinventar der Amphibienlaichgebiete von nationaler Bedeutung (Amphibieninventar) 1989 - 2001 BAFU/GEOSTAT
    Analoge Dokumente: Publikation BAFU mit Objektblättern 1:10'000
    WebGIS: siehe Web-GIS vom BAFU (unter Bundesinventare)
  • Springfroschinventar 1997 - 2000 (M. Lippuner)
    Analoge Dokumente: Objektblätter, Karten 1:50'000 und Bericht 2000
  • Amphibienzugstellen sporadisch aktualisiert FNS 1:5'000 / 1:25'000
  • CSCF/Karch - Beobachtungspunkte jährlich aktualisiert aus verschiedenen Quellen
    WebGIS: siehe CSCF-Cartoweb

Fachinventare Heuschrecken

  • Heuschreckeninventar 1990 BfÖ (T. Walter) nur einzelne Gemeinden*
    Analoge Dokumente: Objektblätter und Karten 1:5'000/1:25'000
  • Heuschreckeninventar 1996 - 1998 BfÖ (M. Wolf) nur einzelne Gemeinden**
    Analoge Dokumente: Objektblätter, Karten 1:5'000/1:6'000/1:25'000
  • CSCF - Beobachtungspunkte jährlich aktualisiert aus verschiedenen Quellen
    WebGIS: siehe CSCF - Cartoweb

* Altikon, Bassersdorf, Benken, Boppelsen, Bülach, Bubikon, Dietlikon, Dürnten (Drumlinlandschaft), Eglisau, Elsau, Embrach, Fällanden (unteres Greifenseeende), Flaach, Glattfelden, Gossau, Hausen, Hinwil, Hombrechtikon, Humlikon, Hüntwangen, Illnau-Effretikon, Kleinandelfingen, Knonau, Laufen-Uhwiesen, Mönchaltdorf, Marthalen, Oberglatt, Otelfingen, Rümlang, Schönenberg, Sternenberg, Uster, Wasterkingen, Weiach, Wetzikon, Wil, Wila
** Dachsen, Dürnten, Fällanden, Flaach, Greifensee, Hombrechtikon (ohne Lützelsee u. Umgeb.), Illnau-Effretikon, Kleinandelfingen, Lindau, Marthalen, Ossingen, Rheinau, Schwerzenbach, Truttikon

Fachinventare Libellen

  • Libelleninventar 1983 - 1984 (C. Meier)
    Analoge Dokumente: Objektblätter, Karten 1:25'000 und Bericht 1984
  • CSCF - Beobachtungspunkte jährlich aktualisiert aus verschiedenen Quellen
    WebGIS: siehe CSCF-Cartoweb

Fachinventare Reptilien

  • Reptilieninventar 1989 - 1994 Reptilienforum (G. Dusej, P. Müller et. al.)
    Analoge Dokumente: Objektblätter, Karten 1:5'000 und Bericht 1995
  • CSCF/Karch - Beobachtungspunkte jährlich aktualisiert aus verschiedenen Quellen
    WebGIS: siehe CSCF-Cartoweb

Fachinventare Tagfalter

  • Tagfalterinventar 1990 - 1992 Schmetterlingsforum (E. Stierli et al.) | 1:25'000
    Analoge Dokumente: Objektblätter und Karten 1:25'000
  • CSCF - Beobachtungspunkte jährlich aktualisiert aus verschiedenen Quellen
    WebGIS: siehe CSCF-Cartoweb

Fachinventare Flora

  • Orchideenfunde 2005 (AGEO)
  • Arten der Trockenstandorte 1974 - 1997* (A. Klein) und Teil-Überarbeitung 1991* (R. Dickenmann, D. Winter)
  • Arten der Feuchgebietskartierungen 1976 - 1977* BGU (J. Burnand, S. Züst)
  • Arten der Trockenwiesen und -Weiden - TWW Entwurf! 2006* (BUWAL/FNS)
  • Arten der Kartierung dauernd lichter Wälder jährlich nachgeführt* FNS/WALD
  • Einzelfunde FNS bis 1999
  • ZDSF - Beobachtungspunkte jährlich aktualisiert aus verschiedenen Quellen

* Siehe unter: Biotop- & Landschaftsinventare

Inventare zu Moosen

  • Naturräumliches Inventar der Schweizer Moosflora NISM (schweizweites Inventar). Die Daten sind über ECOGIS im Internet abrufbar.
    Detailinfomationen sind über das NISM, Datenzentrum Moose Schweiz abzurufen.

Weitere Daten zu Artenvorkommen

* Hautflügler, Fische, Krebse, Nachtfalter, Mollusken, Säugetiere, Laufkäfer, Käfer, Steinfliegen, Eintagsfliegen, Köcherfliegen