Biotopförderung

Kleinstruckturen aus Stein und Holzhaufen als Unterschlupf für verschiedene Tierarten (Bild: Andreas Baumann)

Naturschutz beruht unter anderem auf der Erhaltung und Förderung von naturnahen Lebensräumen. Durch die Bereitstellung von geeigneten Biotopen in ausreichender Zahl, Qualität und Verteilung kann ein grosser Teil der biologischen Vielfalt des Kantons Zürich nachhaltig gesichert werden. Über lange Zeit haben die Natur mit ihrer Dynamik sowie der Mensch durch Besiedelung und Kultivierung ein vielgestaltiges Mosaik von Lebensräumen entstehen lassen. In diesem Mosaik konnte sich eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt entwickeln. In den letzten Jahrzehnten sind jedoch verschiedene Lebensraumtypen dramatisch zurückgegangen. Heute gilt es daher einerseits, die noch verbliebenen natürlichen und die naturnahen Lebensräume zu erhalten. Andererseits muss versucht werden, die verschwundene Lebensraumvielfalt durch gezielte Neuschaffung, Gestaltung und Bewirtschaftung von naturnahen Biotopen wieder herzustellen. Im folgenden werden wichtige Lebensraumtypen vorgestellt, die vom Kanton besonders gefördert werden.