Obstgärten

Äpfel am Baum (Bild: Walter Baumann)

Förderung von Obstgärten im Kanton Zürich

Obstgärten werden im Rahmen der agrarpolitischen Massnahmen vom Bund mit Beiträgen gemäss Direktzahlungsverordnung und mit Zuschlägen gemäss Ökoqualitätsverordnung gefördert.

Untersuchungen haben gezeigt, dass grosse, zusammenhängende, reichstrukturierte Obstgärten ökologisch sehr wertvoll sind. Der Kanton Zürich fördert deshalb mit Beiträgen die Erhaltung und Pflege dieser Obstgärten.

Obstgarteninventar (1990)

Der Regierungsratsbeschluss vom 14. März 1990 (RRB Nr. 992) sieht vor, Beiträge zur Förderung und Erhaltung der Hochstamm-Obstbäume an deren Bewirtschafter auszurichten. Zu diesem Zweck wurde dem Zürcher Vogelschutz, welcher bereits im Jahre 1977 ein Obstgarteninventar erstellt hatte (Müller et al.), der Auftrag erteilt, ein für das Jahr 1990 aktualisiertes Inventar zu erarbeiten, welches die überkommunal bedeutenden Obstgärten erfasst.