Naturschutz

Eichenförderung

Eichen sind ökonomisch und ökologisch wertvoll. Sie liefern vielseitig verwendbares Holz und bieten im gesamten Lebenszyklus Raum für viele Pflanzen und Tiere. Eichen und Eichenwälder werden sehr alt.

Dadurch entstehen sowohl im Einzelbaum als auch in den Wäldern besondere Lebensraumqualitäten: Nur in der rissigen Eichenborke findet der Mittelspecht seine Nahrung und nur alte Eichenkronen enthalten genügend abgestorbene Äste oder Stammteile für Totholz bewohnende Insekten aller Art oder Nisthöhlen.

Aktueller Stand

Allein in den letzten vier Jahren wurden auf 227 ha gezielte Eingriffe zugunsten der Eiche vorgenommen. Bis Ende 2009 konnten 911 ha eichenreiche Wälder gepflegt oder verjüngt werden.