Zahlen und Fakten

Waldfläche Kanton Zürich

Gesamtfläche Kanton Zürich                 172'875 ha
Davon Wald rund                                   50'000 ha

Arbeitsplätze

Im Kanton Zürich beschäftigt die Wald- und Holzwirtschaft insgesamt rund 7500 Personen.

Forstbetriebe* rund 600 Angestellte
Sägereien rund 200 Angestellte
Schreinereien und Zimmereien rund 6700 Angestellte

* Dazu kommt Teilzeitarbeit, die vorwiegend im Privatwald geleistet wird.

Flächennutzung

Grafische Darstellung der anteilsmässigen Flächennutzung nach Siedlungen, Landwirtschaft, Wald und Verkehr.

Baumarten (KFI 2005)

Grafische Darstellung der Anteile verschiedener Baumarten am Zürcher Wald.

Aufteilung der Waldfläche nach Eigentum (KFI 2005)

Grafische Darstellung über die anteilsmässige Aufteilung der Waldfläche unter Privaten, Bund, Kantonen, Gemeinden und Korporationen.

Holznutzung im Kanton Zürich 2007-2016

Holznutzung in m³ (liegend) nach Sortimenten (Inkl. Nutzungen des Bundeswaldes)

  2007200820092010201120122013201420152016
StammholzNadelholz257194181154169140135147153 132 
 Laubholz404231303529263132 29 
IndustrieholzNadelholz292321171715111413 11 
 Laubholz212015121211101213 13 
EnergieholzNadelholz414147434442434447 43 
 Laubholz90104117121141141147150149 138 
Ges. WaldTotal478424412377418378372398407 366 

alle Werte in 1000 m³

Holznutzung in m³ (liegend) nach Waldbesitzer

  200720082009201020112012201320142015 2016 
Öff. Wald¹Nadelholz145120122117111106105105117 100 
 Laubholz87939398108108105112109 102 
 Total232213215215219208210217226 202 
PrivatwaldNadelholz1821381279711990879995 86 
 Laubholz647370658080758286 78 
 Total246211197162199170162181181 164 
Ges.WaldNadelholz327258249214230197191205213 186 
 Laubholz151166163163188181181193194 179 
 Total478424412377418378372398407 366 
            

alle Werte in 1000 m³

¹ Von der Waldfläche im Kt. ZH von rund 50000 ha entfallen 53 % auf den öffentlichen und 47 % auf den privaten Wald.

Naturnahe Bewirtschaftung des Waldes 2009

 Klassierte Flächen   Nicht klassierte Flächen 
BewirtschaftungTotalSehr naturnahNaturnahNaturfernJungwüchse DickungenGrundlagen in Überarbeitung
Bezogen auf gesamte Waldfläche88

33

2332210
Bezogen auf klassierte Fläche100382636..

Kanton Zürich, in %, Ergebnis Verschnitt der Bestandeskarte (Luftbild) mit der Vegetationskarte

Lesehilfe: 33 Prozent aller Waldflächen werden sehr naturnah bewirtschaftet. Wenn diejenigen Flächen nicht berücksichtigt werden, deren Naturnähe momentan nicht klassiert werden kann (Jungwüchse und Waldflächen, die noch nicht beurteilt sind), beträgt der Anteil der sehr naturnahen Flächen 38 Prozent.

Holzvorrat (KFI 1995/2005)

in Tariffestmeter (stehend)

Vergleich der öffentlichen, privaten sowie des gesamten Holzvorrates zwischen 1995 und 2005.

Waldstandorte

Die standortkundliche Kartierung aller Wälder ergibt folgende Flächenanteile an pflanzen-soziologischen Standorttypen (d.h. Waldgesellschaften oder «potentiell natürliche Vegetation»):

Häufige Standorttypen (über 2000 ha)

Standorttypca. haFlächenanteil %
Waldmeister-Buchenwälder (Gesellschaft-Nr. 6 und 7)23ˈ090 
Waldhirsen-Buchenwälder (Gesellschaft-Nr. 8)7ˈ520 
Zahnwurz-Buchenwälder (Gesellschaft-Nr. 12)5ˈ150 
Fläche gesamthaft35ˈ76072.1

Verbreitete Standorttypen (500-2000 ha)

Standorttypca. haFlächenanteil %
Simsen-Buchenwälder  
Lungenkraut-Buchenwälder  
Tannen-Buchenwälder  
Ahorn-Eschenwälder  
Fläche gesamthaft10ˈ55021.3

Seltene Standorttypen (unter 500 ha)

Standorttypca. haFlächenanteil %
Die übrigen ca. 30 seltenen Standorttypen sind meist extrem trocken, nass oder kalkarm (sauer)  
Fläche gesamthaft3ˈ2906.6

Aufgrund der Standorttypen können die geeigneten, standortgerechten Baumarten für die Waldverjüngung bestimmt werden.

 

Quelle:
Schmider, P., et al, 1994: Die Waldstandorte im Kanton Zürich, vdf Hochschulverlag, Gesellschaft-Nr. nach Ellenberg und Klötzli. 287 Seiten.